Geldgeschenk – Geocaching-Landschaft


2013-Geocaching-Landschaft-12013-Geocaching-Landschaft-2

Diese Landschaft habe ich für meinen Vater zum 70. Geburtstag gemacht: Eine Pflanze in die Mitte, eine Pappe drumherum. Was ist auf der Pappe?
Vier verschiedene Landschaftsformen, die man beim Geocachen sehen könnte. (“Was ist Geocaching?” -> lies nach unter www.first-to-find.de.
Und dort hat mein Vater tatsächlich auch was gefunden – keine Caches, aber jede Menge Geld:
Unter dem “Sandhaufen”: 2013-Geocaching-Landschaft-3
Ein gelb angemalter Kreis aus Papier mit abgeknicktem Zahnstocher als Fähnchen drauf, dazu ein Kippscharnier aus Papier, damit der Sandhaufen nicht von der Pappe rutscht und trotzdem das mit Büroklammer zusammengehaltene Geld freigibt, wenn man vorsichtig am Fähnchen zieht.

Unter den Steinen: 2013-Geocaching-Landschaft-4
Geduld, Bastelkleber und kleine Steine braucht man dafür – und zwar in dieser Reihenfolge, abwärts! Noch ein Tipp: Klebt auf einer Folie als Unterlage! Papier würdet Ihr nicht mehr abbekommen! Und so geht´s: Steine im Kreis oder Oval (nur ringsherum) aufschichten, dabei flache Steine nach ganz unten. Eine Lage erstmal. Dann Bastelkleber drauf und in die Fugen. Warten. Wenn der trocken ist, dann wieder eine Schicht Steine, möglichst die Lücken ausfüllen, wieder Bastelkleber und wieder warten. Bis Ihr oben angekommen seid. Achtung, den “Deckel” separat machen. Dazu zwei bis drei Schichten wie oben beschrieben, aber nicht nur ringsherum, sondern flächig ausfüllen. Ist auch ein gutes Versteck für Schmuck auf dem eigenen Regalbrett …

Zwischen den Ästen des Baumes: 2013-Geocaching-Landschaft-5
Hier nur gerollte Geldscheine mit Silberdraht zusammenbinden und an die Äste knoten.

In der Bergmannslore: 2013-Geocaching-Landschaft-6
Ein passendes Bild einer Lore (einmal original und einmal gespiegelt) aus dem Internet ausgedruckt, drumherum fein ausgeschnitten und rechts und links auf einen selbstgemachten Pappkasten geklebt. Der Kasten ist unten offen. Da ich vom Steinhaufen noch Steinchen übrig hatte, hab ich die auf den Kasten geklebt und bin mit einem Pinsel schwarzer Farbe grob drübergegangen. Soll die Kohle sein. Dazwischen war dann gottseidank noch Platz für zwei winzigkleine Magnete, die die Büroklammer gehalten haben, die von unten im Pappkasten hing und den Geldschein gehalten hat. – Äh, verstanden?

Happy Hunting!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.